Jetzt auch
samstags
10-15 Uhr
für Sie da!

Atlas der Zahngesundheit: Welchen Platz belegt Deutschland im europäischen Vergleich?

Wer hätte das gedacht? Laut aktuellem Ranking im „Atlas der Zahngesundheit“ belegt Deutschland den 2. Platz unter 26 europäischen Ländern. In der Studie von „PlusDental“ gingen Daten über die zahnmedizinische Versorgung, die Zahngesundheit von Kindern sowie für Zähne schädliche Ernährungsgewohnheiten ein. Die Auswertung erlaubte eine Bewertung der Nationen in Bezug auf ihre Mundgesundheit und Dentalprophylaxe und darüber hinaus eine Rangliste der Länder mit der besten Zahngesundheit. Dabei landete nur Portugal vor Deutschland.

Zahnmedizinische Versorgung in Deutschland top

Zu den Verlierern der Studie gehören Polen und Lettland, die die letzten beiden Plätze belegen. Die Polen konsumieren überdurchschnittlich viel Zucker, gleichzeitig ist die Dichte an Zahnärzten sehr gering. Auf 100.000 Einwohner kommen nur 33 Zahnärzte, in Deutschland sind es 85 Zahnärzte und in Finnland sogar 108 pro 100.000 Einwohner. Die Mundgesundheit der Deutschen hat sich in den letzten Jahren deutlich verbessert. Von Generation zu Generation wächst das Bewusstsein um die Wichtigkeit der Mundhygiene und einer gesunden Ernährung. Zudem haben gesunde Zähne auch einen hohen Stellenwert im deutschen Gesundheitssystem und viele Leistungen werden von den Krankenkassen übernommen.

Flop: Zahngesundheit von Kindern in der Slowakei

Bereits bei Kindern sind Erkrankungen und Zahndefekte, wie Karies oder die sogenannten Kreidezähne, weit verbreitet. Dabei bietet ein gesundes Milchzahngebiss die beste Grundlage für die nachkommenden, bleibenden Zähne und langanhaltend gesunde Zähne bis ins hohe Alter. Der sogenannte Karieswert bzw. DMFT-Wert gibt Aufschluss über die durchschnittliche Anzahl an Zähnen, die bei Kindern im Alter von zwölf Jahren bereits in Behandlung sind. Den höchsten und in Bezug auf die Zahngesundheit schlechtesten Karieswert zeigen Kinder in der Slowakei. Durchschnittlich fünf Zähne sind im Alter von zwölf Jahren bereits in Mitleidenschaft gezogen. Ein deutlich gesünderes Gebiss haben Kinder in Dänemark, wo der Karieswert bei 0,4 liegt, aber auch in Deutschland mit einem Wert von 0,5. Auch hier achten die Eltern immer mehr auf die Zahnpflege der Kinder.

(Quelle: https://magazin.plusdental.de/atlas-der-zahngesundheit-european-oral-health-index/)
Fotonachweis: AdobeStock#71257769

Zurück